Kanu Tour Kanada

Das Abenteuer

Unser Ziel: Mit dem Kanu 350 Kilometer durch die Wildnis Kanadas, das Yukon Territorium erkunden!

Dabei werden wir durch eine der spektakulärsten Landschaften Kanadas paddeln und so manche Stromschnelle meistern müssen. Unterwegs lernen wir, fernab jeglicher Zivilisation sehr rudimentär zu überleben. Hier gibt es keine Straßen, keinen Handyempfang – wir sind komplett auf uns alleingestellt. Dabei wandeln wir auf den Spuren von Goldsuchern und spüren hautnah den einstigen Pioniergeist im Norden Kanadas – denn die Landschaft hier ist absolut unberührt. Wir lernen auf dieser Tour auch unsere persönlichen Grenzen jenseits der Komfortzone kennen. Und was gibt es Besseres, als dieses Abenteuer gemeinsam mit einem Team von Gleichgesinnten zu bewältigen?

Bock auf dieses Abenteuer? Dann schau dir unseren Plan an und bewirb dich auf einen der freien Plätze!

Eckdaten

Schwierigkeit

Mäßig - Mittel: Armtraining garantiert 💪🏻

Dauer

10 Tage

Treffpunkt

Whitehorse - Kanada 🇨🇦

Preis

2.799€

Termine

Juli/ August (2024) & Juli (2025)

Team

Ca. 12 Teilnehmer (20-39 Jahre)

Alles auf einen Blick

Der Plan

Vollkommen auf uns gestellt werden wir uns den Weg zurück in die Zivilisation kämpfen: 350 Kilometer pure Wildnis liegen vor uns!

Mit dem Kanu sind wir mehrere Tage komplett autark auf dem Fluss unterwegs. Wir bewegen uns also ausschließlich auf dem Wasser, bis auf kleine Erkundungstouren am Ufer. Jeden Abend müssen wir ein geeignetes Lager am Fluss für unsere Zelte finden, Feuerholz sammeln, kochen und uns vor den Wildtieren schützen. Wir können auch versuchen, frischen Fisch zu angeln. Nach Tagen in der Wildnis schaffen wir es hoffentlich unbeschadet in die Zivilisation zurück.

Was genau uns auf dieser Tour erwartet, bleibt ungewiss. Eine Paddel-Route wird zwar anvisiert, da wir allerdings völlig den Naturgesetzen ausgesetzt sind, kann sich die Lage vor Ort schnell ändern. Wir müssen daher immer flexibel bleiben.

Herausforderungen

Stromschnellen, wilde Tiere in der Nacht und der Witterung ausgeliefert: Was wäre deine größte Herausforderung?

Dieser Teil im Norden Kanadas ist völlig abgeschieden. Das gesamte überlebenswichtige Equipment wird in einem Dry Bag verstaut, den wir auf dem Kanu transportieren. Sechs Stunden und mehr Paddeln am Tag sind notwendig, um unser Ziel zu erreichen. Auch bei strömenden Regen oder brutaler Hitze. Es ist also extremes Durchhaltevermögen gefragt. Unterwegs erwarten uns auch anspruchsvolle Flussabschnitte und Rapids, an denen wir uns besonders konzentrieren müssen.

Nach stundenlanger Fahrt müssen wir schließlich die Boote an Land ziehen und uns ein sicheres Lager für die Nacht errichten.
Wichtig ist vor allem, dass wir als Team zusammenhalten. Beim Paddeln, Suchen von Feuerholz, der Aufbereitung von Trinkwasser, dem Vorbereiten des Essens und des Nachtlagers, beim Kartenlesen und auch beim Beladen der Kanus muss jedes Teammitglied
mit anpacken.

Das Gebiet

Für den Goldrausch war das Gebiet im 19. Jahrhundert bekannt: Wer ein Nugget findet, darf's behalten!

Das Yukon Territorium gilt als eines der wildesten Gebiete Kanadas. Der Nordwesten des Landes, an der Grenze zu Alaska, ist in großen Teilen völlig unbesiedelt. Tatsächlich wurde die Gegend erst im Jahr 1840 von Europäern erkundet, als der berüchtigte Pionier Robert Campbell entlang des Flusses nach einem Außenposten für seinen Pelzhandel suchte. Sein Siedlungsversuch scheiterte und das Haus brannte nieder. Ende des 19. Jahrhundert fand man im Yukon Gold. Das löste einen Goldrausch aus, bei dem bis zu 100.00 Goldsucher sich auf den Weg machten, um ihr Glück zu versuchen. Nur ein Bruchteil schaffte den weiten Weg in den Norden – und auch sie verließen das Land kurz
später wieder.

Die Kultur

Ob wir den First Nations begegnen ist ungewiss. Aber wer weiß: Unsere Route führt durch ihr Jagdgebiet.

Die wenigen Menschen, die heute im Yukon leben, gehören oft den indigenen First Nations an, die seit Jahrtausenden weitläufig verteilt das Land besiedeln. Die kulturelle Vielfalt hier ist enorm – die verschiedenen Stämme wie die Kaska und Selkirk First Nations pflegen noch heute ihre eigenen Sprachen, Traditionen und Praktiken.

Das Gebiet, in dem wir uns bewegen werden, wird seit Jahrhunderten von den First Nations als Jagdgebiet genutzt.

Die Tierwelt

Bären, Wölfe, Elche oder Adler? Wenn wir Glück haben, bekommen wir welche am Flussufer zu Gesicht!

Aufgrund der Abgeschiedenheit und puren Wildnis leben im Yukon heute noch Bären, Wölfe, Biber, Adler, Elche, Füchse und wilde Schneeschafe. Für sie ist der Fluss lebenswichtige Wasserquelle.

Besonders im Sommer hat man die größten Chancen, die umherziehenden Tiere zu sehen, zum Beispiel Bären am Flussufer. Auch ist das Gebiet eine beliebte Route von Zugvögeln, die zu Tausenden über die Landschaft hinwegfliegen. Außerdem gehört Nordkanada zur Heimat des Vielfraßes.

Die Landschaft

Maximale Wildnis! Geformt von Vulkanen, rauscht der Fluss durch ein Tal, was durch die Schneeschmelze im Sommer besonders wild wird.

Das Flusstal wird unmittelbar umgeben von schroffen Bergen. Gletscher, smaragdfarbene Seen und dichte Fichten- und Kiefernwälder bedecken das umliegende Land. Und besonders im Sommer, nach der Schneeschmelze, rauscht der Fluss besonders eindrucksvoll durch diese wilde Natur. Tatsächlich gibt es auch Vulkane hier, die die Landschaft maßgeblich geformt haben.

FRAGEN UND ANTWORTEN

Dabei sind:

✓ Busfahrten von Whitehorse zum Startpunkt und zurück

✓ Je eine Übernachtung vor und nach der Kanutour

✓ Kanus

✓ Zelte

✓ Angelausrüstung

✓ Verpflegung während der Kanutour

✓ Erste-Hilfe-Medizin

✓ Guides

✓ GPS-Geräte

✓ Satellitentelefon

✓ Kochutensilien

✓ 115 Liter Dry Bag

Nicht dabei sind:

☓ Flüge nach Whitehorse (schon ab 732€!)

☓ Schlafsack & Isomatte

☓ Restaurantbesuche vor und nach der Tour

Wir erwarten nicht von dir, dass du vorher schonmal eine mehrtägige Kanutour unternommen hast.

Vorteilhaft wäre es, wenn du schonmal in einem Kanu gesessen, und ein erstes Gefühl fürs Paddeln bekommen hast.

Man kommt aber wirklich schnell rein. Es geht auch ohne, allerdings ersparst du dir womöglich damit ins Wasser zu fallen 😉

Tag 1 Späteste Anreise in Whitehorse. Die letzte Gelegenheit für Last-Minute-Besorgungen. Außerdem haben wir die Gelegenheit, Whitehorse zu erkunden und mit den Menschen vor Ort in Kontakt zu kommen. Gemeinsames Abendessen im Team.


Tag 2 Pick-Up morgens in Whitehorse und Fahrt zum Startpunkt. Die erste kurze Etappe Paddeln und wildcampen unterhalb der Berge.


Tag 3-8 Kanutour. Je nachdem, wie erschöpft oder fit das Team ist, wird es Möglichkeiten geben, vom Ufer Wanderungen in die Berge zu unternehmen.


Tag 9 Wir erreichen nach Tagen in der Wildnis Kanadas unser Ziel: eine kleine Siedlung mit Straßenanbindung! Fahrt zurück nach Whitehorse.


Tag 10 Frühstmöglicher Rückflug.

Diese Tour macht dicke Arme 💪🏻

..denn durchschnittlich legen wir etwa 50 Kilometer (ca. 6 Stunden) täglich zurück.

Unsere Route führt uns durch wilde und zerklüftete Landschaften und über Stromschnellen, sodass Fitness und Resilienz extrem wichtig sind. Aber das hängt ganz von den Witterungsbedingungen ab. Wir erwarten von dir, dass du in der Lage bist, viele Stunden das Kanu zu Paddeln und abends noch Energie hast, dich im Team einzubringen.

Die Wenigsten sind vorher schon einmal eine Woche allein in der Wildnis paddeln gewesen. Das ist auch nicht schlimm! Grundsätzlich kann jeder, der wirklich sportlich ist, genug „Biss“ hat und sich gut vorbereitet, bei dieser Tour mithalten. Erfahrungen im Paddeln sind von Vorteil. Wie du dich am besten vorbereiten kannst, werden wir im Detail mit dir besprechen, wenn du fest im Team bist.  Bei der Vorbereitung unterstützen wir dich also selbstverständlich und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Motivation und Erwartungshaltung sind uns am wichtigsten!

Dazu gehört für uns, dass du mit der richtigen Erwartung an die Tour herangehen musst. Es kann über viele Tage hinweg sehr anstrengend, schmutzig und ermüdend werden. Auch ein hungriger Magen wird nicht ausbleiben. Dazu kommt, dass es vor Ort immer zu nicht planbaren Veränderungen kommt. Du solltest also ein gewisses Maß an Flexibilität, kulinarischer Genügsamkeit und einen ruhigen Geist mitbringen. Wenn es das ist, was du willst, bist du bei uns verdammt richtig und du wirst eine Erfahrung werden, von der du noch deinen Enkeln berichten wirst.

Dies ist keine Pauschalreise aus dem Reisebüro um die Ecke.

Wir beraten dich natürlich bei allen Vorbereitungen. Deinen Flug musst du dennoch eigenständig buchen. Mach dir da keine Sorgen, da helfen wir gerne wenn du Hilfe benötigst! Und zu den Details bekommst du nach Anmeldung alle detaillierte Informationen. 

Vor und nach der Tour steht es dir natürlich völlig offen, länger in Kanada zu bleiben. Hauptsache bist am vereinbarten Treffpunkt zur richtigen Zeit da!

Verletzung & Erkrankung

Unterwegs kommen wir an keiner Siedlung, Straße oder sonstigem Zugang zur Zivilisation vorbei. Deswegen führen wir ein Erste-Hilfe-Set mit, das uns bei kleineren Wunden und Verstauchungen versorgt. Im größten Notfall kann uns ein Rettungsboot oder
Rettungshelikopter bergen. Mit unserem Satellitentelefon haben wir auch in den abgelegensten Ecken eine Verbindung zur Außenwelt.

Kentern

Mehrere Tage paddeln wir auf wackeligen Kanus und müssen dabei auch verschiedene
Stromschnellen passieren. Diese heiklen Passagen erfordern dabei stets große Konzentration, da ein Kentern und Unterkühlung in der Wildnis schnell zum Problem werden
kann. Deswegen wird unser Guide uns vor jeder kniffligen Stelle genauestens einweisen.

Wetter

Das Wetter im Yukon im Norden Kanadas ist unberechenbar, auch im Sommer. Wir müssen
uns auf Regen, Stürme, aber auch Hitze einstellen. Nachts kann es wiederum sehr kalt werden. Deswegen ist es wichtig, dass jedes Teammitglied über geeignetes Equipment
verfügt. Eine gesonderte Packliste erhält jeder Teilnehmer vorab.

Bären

Abends müssen wir das Lager Bären-sicher machen. Sonst hat man Nachts pelzige Besucher im Lager. Die Bären sind in der Regel eher scheu und nicht aggressiv den Menschen gegenüber. Nichts destotrotz gilt es sich umsichtig und verantwortungsvoll zu verhalten, falls man doch einem begegnet.

Essen

Wir werden die gesamten benötigten Lebensmittel in unseren Kanus transportieren. Grundsätzlich werden wir Lebensmittel mitnehmen, die energiereich und haltbar sind. Dazu gehören Reis, Nudeln oder Porridge zum Frühstück. Außerdem gibt es die Gelegenheit, frischen Fisch fürs Abendessen über dem Feuer zu fangen. Auch frisches Brot kann man super über dem Feuer backen.

Trinken

Wir können das Wasser aus dem Fluss trinken. Um Krankheiten vorzubeugen, filtern wir das Wasser, bevor wir es trinken.

Schlafen

Jeden Abend müssen wir an der Küste einen Platz für das Lager suchen, wo wir unsere Zelte aufschlagen werden. Die Ausrüstung dafür stellen wir dir, nur deinen Schlafsack und Matratze musst du selber mitbringen. Vor Ort muss dann jeder mit anpacken.

Für die Ausrüstung wird es von uns noch ausführliche Empfehlungen geben – da machen wir Vorschläge für jeden Geldbeutel. Vieles kann man sehr günstig besorgen oder auch einfach leihen. Viele neigen in diesem Punk zu viel mitzunehmen. Hier gilt: weniger ist mehr!

Uns ist es wichtig, dass wir die Natur so verlassen, wie wir sie vorgefunden haben. Bedenke also bitte, dass Dinge, die nicht verrotten (z.B. feuchtes Toilettenpapier) wieder mitgenommen werden müssen.  Wir achten immer darauf, dass wir uns stets ruhig und respektvoll gegenüber den vor Ort lebenden Tieren und der Natur zu verhalten.

Termine & Preise

01. - 10. Juni 2025

23. Juni - 02. Juli 2025

15. - 24. Juli 2025

10 Tage - 2.799€

26. Juli - 04. August 2025

10 Tage - 2.799€

Bereit für das krasseste Abenteuer deines Lebens?

Komm mit, wenn du dich traust!

Nächste Schritte

1: BEWERBUNG ABSCHICKEN

Bewirb dich, indem du auf "Jetzt bewerben!" klickst. So stellen wir sicher, dass wir ein cooles und fittes Team auf die Beine stellen.

Abenteuer garantiert!

Kein Urlaub wie jeder andere. Hieran wirst du dich für immer erinnern. Versprochen!

Volle Sicherheit

100% Geld-zurück-Garantie im Falle von Corona-bedingten Grenzschließungen

140k+ Community

Feiern unsere Abenteuer. Und bald auch dich 😉

4,8 ★ Bewertung

Die Teilnehmerzufriedenheit spricht für sich.

Tom & Martin - Gründer von Wandermut

"Wenn Wandermut drauf steht, ist Abenteuer garantiert. Dafür stehen wir mit unserem Namen."

Nicht das richtige für dich?

Noch mehr Abenteuer

⁠Auf Pferden durch die Mongolei

Sahara Tour

Island Tour

Panama Dschungel Tour

Island Survival

Schottland Highland Survival

INFOS FÜR TEILNEHMER

Hier findest du unsere Allgemeinen Reisebedingungen:

https://wandermut.de/pages/arb

Impfschutz

Auswärtiges Amt 08.06.2021

„Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen vorgeschrieben“

Generell gilt: Geh zu deinem Arzt, und sag ihm, was du vorhast. Er wird entscheiden, welche Impfungen du auffrischen solltest bzw. zusätzlich benötigen wirst.

Visum und Einreise

Auswärtiges Amt  08.06.2021

Für deutsche Staatsangehörige schreibt das Auswärtige Amt: „Deutsche Staatsangehörige benötigen für touristische und geschäftliche Zwecke bis zu 90 Tagen kein Visum.“

Wir erwarten von jedem Teilnehmer, die Situation eigenständig im Blick zu behalten und die Anreise eigenständig zu organisieren.

Bitte überweise den Betrag erst wenn du dich angemeldet hast!

Empfänger: Wandermut GmbH
IBAN: DE91370501981935163327
BIC: COLSDE33
BANK: Sparkasse Köln/Bonn
Betreff: Dein Name + Kanu Tour Kanada + Datum der Reise

Du bekommst natürlich auch eine Rechnung und Reisebestätigung zugeschickt. 


Normalerweise zahlen alle Teilnehmer gleich den vollen Betrag. Das ist wichtig, damit wir dich sicher im Team wissen und mit den Vorbereitungen beginnen können. 

Solltest du Schwierigkeiten haben den vollen Betrag auf einmal zu zahlen - sprich uns dazu einfach an, wir finden bestimmt eine Lösung 😊