Über Wandermut

Über Wandermut

Autor: Wandermut  |  Datum: 07. Januar 2018

„Unsere Mission ist es, Abenteurer an die abgelegensten Orte dieser Erde zu bringen.”

Die Idee 

Wir sind Abenteurer und Entdecker, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die abgelegensten Orte dieser Welt zu bereisen. 

Da wir keine Lust auf Massentourismus und Standard-Touren aus dem Katalog haben, organisieren wir unsere eigenen Abenteuer und Expeditionen. Unternehmungen wie diese bergen immer auch ein Risiko und Anstrengung, ansonsten wäre es einfach nur Urlaub. Doch bis jetzt läuft alles gut, mehr noch: Es ist unfassbar geil! 

Für uns gibt es daher nur eine einzige Entscheidung, die sich richtig anfühlt: Weiter nach Vorne! Noch mehr Abenteuer! Neue Gebiete erschließen und noch mehr Menschen ermöglichen aus ihrem Alltag raus zu kommen und über sich selbst hinauszuwachsen. Das war schon immer unser Traum, jetzt ist es unsere Mission. 

„Wir gehen dorthin, wo niemand hingeht. ”

Wir hoffen euch zukünftig unter dem Namen Wandermut zu mehr Abenteuer im Leben inspirieren zu können und freuen uns auf alle, die uns in Zukunft begleiten werden.

 

Ruine der Chachapoya im Amazonas Regenwald – Amazonas Expedition 2017 / Peru / Foto: Marc Wittmann

 

Wie alles begann

Alles begann im verregneten Winter 2016: Man hätte fast alles getan, um dem matschigen Wetter zu entkommen. 

Eines Tages erfuhren wir von einer abgelegenen Huskyfarm in Russland. Die Neugierde war geweckt und so machten wir uns ran, diese Farm zu kontaktieren. Sich irgendwo auf einen Schlitten zu setzen und rumkutschieren zu lassen, wie bei den meisten touristischen Anbietern, schien uns zu langweilig. Wir wollten unser eigenes Rudel führen und eigenständig navigieren. So kam es, dass wir unsere eigene einzigartige Huskytour organisierten. Zu diesem Zeitpunkt hatten weder wir, noch die Huskyfarm Erfahrung mit solchen Touren. Als wir anfingen unsere Freunde zu überreden, mitzukommen, waren die meisten Reaktionen: „Was? Nach Russland? Im Winter? Ihr seid doch verrückt!“

So stellten wir unseren Plan in diversen Facebook Gruppen vor und fanden schnell enormen Zuspruch. In nur wenigen Tagen war das Team für eine Pioniertour zusammen. Die erste Huskytour war ein voller Erfolg. Dabei merkten wir schnell, dass es für uns das Größte ist, mit neuen und interessanten Menschen, an entlegene Orte dieser Welt zu reisen und sich gemeinsam den dortigen Herausforderungen zu stellen. Als Belohnung gibt es nicht nur neue Freundschaften, sondern vor allem Erinnerungen, die uns für den Rest des Lebens prägen werden. 

 

Los geht’s! – Huskytour 2017 / Russland / Foto: JP. Baldus

 

Von da an verlief alles in einer rasanten Geschwindigkeit. Alte Kontakte, die wir über die Zeit aufgebaut hatten, eröffneten ungeahnte Möglichkeiten und neue Abenteuer konnten geplant werden. 

Als Logo wird uns der Husky aber auch in Zukunft an das allererste Abenteuer erinnern, und dazu ermutigen auch weite Strecken zurückzulegen und immerzu den Weg in die unberührte Natur anzustreben. Er verkörpert das, wofür wir stehen wollen: Nämlich dafür, die Courage aufzubringen um etablierten Pfade zu verlassen und neue Wege einzuschlagen. 

 

Picknick in der Tundra – Kamtschatka Expedition / Russland / Foto: Wandermut

 

Wer steckt dahinter? 

Wer steckt eigentlich hinter all diesen Abenteuern? Wir stellen uns vor.

Wir sind Tom und Martin und kennen uns schon aus dem Sandkasten. Seitdem sind wir immer auf der Suche nach dem nächsten großen Abenteuer. Und wir freuen uns, gleichgesinnten Weltenbummlern eine unvergessliche Zeit fernab des Massentourismus zu ermöglichen.

Tom hat Wandermut gegründet und seitdem viel Zeit und Herzblut in den die Organisation der Expeditionen investiert. Martin kam ein wenig später dazu, als er die Planung der Sahara Expedition übernommen hat.  Gemeinsam arbeiten wir seitdem Tag für Tag daran, noch außergewöhnlichere Chancen auf der ganzen Welt aufzuspüren und in die Tat umzusetzen.

Du willst mit uns mitkommen, hast Fragen oder Feedback? Vielleicht hast du ja selbst einen Plan, den wir gemeinsam umsetzen könnten? Schreibe uns einfach einfach eine Nachricht. Am besten gleich hier.

Liebe Grüße
Tom & Martin

 

Das sind wir: Tom Schinker (links) und Martin Druschel (rechts)

Neugierig geworden?

Erfahre als erster von neuen Abenteuern!

Social Media

Wir berichten während unseren Expeditionen live über Satellitentelefone direkt aus der Wildnis. Verfolge unsere Abenteuer über Facebook und Instagram.