Vorstellung

Durch den WAKHAN-KORRIDOR

Afghanistan
Ziel
Afghanistan
Dauer
Ca. 3,5 Wochen
Zeitraum
Juli – August
Teilnahmebeitrag
Ca. 3.500 – 4.300 €

DIE IDEE

Jeder hat wohl so seine eigenen Antizipationen mit dem Land Afghanistan, die mehrheitlich wohl nicht unbedingt positiv sind. Das ist uns bewusst. Allerdings wird das Bild diesem vielfältigen Land nicht gerecht.
Im Nordwesten von Afghanistan befindet sich der sogenannte Wakhan Korridor. Es ist der Pamir und seine Kultur, die uns wie magisch anziehen. Pamir ist das Gebiet, in dem unter anderem die Gebirgszüge des Himalaya, des Karakorum und des Hindukusch aufeinander treffen. Hier leben halbnomadische Gemeinschaften, die äußerst bekannt für ihre Gastfreundschaft sind. 

Der Plan ist es, über eine der höchsten Fernstraßen der Welt von Tadschikistan kommend in das Gebiet zu gelangen. Die Reise ist hart und rau, denn: wir werden autark unterwegs sein, alles selbst tragen. Es gilt als eines der abgelegensten und schwer zugänglichen Gebiete der Welt, in dem selbst im Hochsommer Schnee liegt. Wir werden die Gelegenheit haben, die kirgisischen und die Wakhi-Nomaden anzutreffen, die während der Sommermonate ihre Schafe und Yaks auf den Weideflächen weiden lassen. Einst führte die antike Seidenstraße durch diese Region.
Wir wollen uns diese einzigartige Erfahrung nicht nehmen lassen. Kommst du mit?

DEIN INTERESSE GEWECKT?

Hilf uns zu entscheiden, welches Abenteuer wir als nächstes planen, indem du uns Feedback gibst.

Wenn du jetzt schon weißt, dass du bei diesem Abenteuer dabei sein möchtest, trage dich einfach in die Interessentenliste ein.

TEILE DIESES ABENTEUER

Kennst du jemanden, für den dieses Abenteuer genau das richtige wäre?